Track-by-Track Analyse: Die DNA von »T.L.O.P.«

»Wolves« (feat. Frank Ocean)
Kanye TLOP 13

Ein Jahr vor der Veröffentlichung von »The Life of Pablo« erschien die vorerst offizielle Version von »Wolves« mit der Präsentation der ersten Yeezy-Kollektion. Vic Mensas sowie Sias Beiträge mussten nun allerdings Frank Ocean weichen, der bereits seit geraumer Zeit im Stillen das zweite Studioalbum vorbereitet. Von jeglicher bedrückenden Stille scheint »Wolves« beeinflusst zu sein. Wabernde Vocals, die sich wie ein Nebelteppich über die Basssignale legen. Inspiration scheinen die Produzenten Cashmere Cat und Sinjin Hawke dafür beim polnischen Ambient-Produzenten Michał Jacaszek gefunden zu haben, der bereits 2008 für das Album »Treny« in ähnlichen Stimmungslagen schwebte.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here