Migos-Drittel Takeoff kündigt Solo-Debüt mit erster Single an // Video

»Huncho Jack, Jack Huncho«, »Quavo Huncho« und »Without Warning«: Mit Quavo und Offset haben sich zwei Drittel der Migos seit einem Jahr bereits auf Quasi-Solopfade gewagt und das Mic in Eigenregie für diverse Projekte in die Hand genommen. Es wünschen sich unter der hand nicht wenige, dass sich Takeoff, der dritte im Bunde, aus dem Schatten seiner beiden Cousins befreit. Schließlich wird dem Jüngsten der Crew, der meistens in zweiter Reihe erscheint, relativ wenig Beachtung geschenkt. Zu Unrecht, wie wir finden: Kenner wissen seit »YRN«, dass Takeoff den Migos’schen Maschinengewehr-Flow bereits über die Grenzen Atlantas verbreitete, als Offset noch hinter Gittern des Georgia Dekalb County Jails weilte.

Nun will der 24-Jährige Nachzügler am zweiten November sein eigenes Baby veröffentlichen und hat nun die ersten Vorab-Single von »The Last Rocket« angeteast: In »Last Memory« stellt Kirshnik Khari Ballstellt mit catchiger Post-Hook (»Coupe with the kit, cop it (Got to)/Pull up with a stick, stop it (Stop it)/Rich n*gga shit, silent (Rich n*gga)/Old hunnids, pockets rotted (Cottage)«) klar, dass er auch ohne seine Culture-Kameraden in der Booth glänzen kann. Folglich lässt uns das zu berechtigter Frage verleiten: Warum hat das so lange gedauert?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here