Earl Sweatshirt neues Album nächste Woche + erste Kostprobe // News + Video

earl_sweatshirt_grief
 
Es brodelt im Suppenkessel der US-Rap-Szene. Nicht nur, dass Kendrick Lamar erst gestern überraschend und anscheinend auch unwillentlich mit seinem lang erwarteten Album »To Pimp A Butterfly« ums Eck kam. Auch Yeezy und A$AP Rocky bringen die Gerüchteküche mit immer neuen Tracks und Hinweisen zum kochen, Drake zeigt sich willentlich spontan mit dem Release seines Mixtapes/Albums und auch ganz planmäßig steht zum Beispiel mit Action Bronsons »Mr. Wonderful« einiges ins Haus.
 
Jetzt kommt auch Odd Future-Küken Earl Sweatshirt mit der Ankündigung eines neuen Projektes daher. Oder besser gesagt iTunes, denn dort tauchte heute ein Album mit dem Namen »I Don’t Like Shit, I Don’t Go Outside« auf, mit einem erwarteten Release datiert auf den 23. März. Außerdem wurde ein neuer Track veröffentlicht, der den Namen »Grief« trägt und auf besagtem Langspieler zu finden sein soll. Earl selbst äußert sich derweil via Twitter erbost gegenüber seinem Label Sony: »I would like to personally thank @SonyMusicGlobal 4 fucking up the roll out process of my shit. Someone gots 2 pay 4 their mistakes! #sweat«, und gibt ebenso bekannt, dass die Fans nur seinem Wort Glauben schenken sollen.
 
Ist also auch hier – wie auch schon bei Kendrick – vom Label etwas rausgehauen worden, was eigentlich nicht geplant war? Die neue Strategie der Major-Labels, bei den schläfrigen Signings ein bisschen Druck zu machen oder aber schlicht und ergreifend äußerst grobe Fahrlässigkeit? Vielleicht hat sich Earl mit seinem Shitstorm aber auch einfach nur einen Scherz erlaubt. Hoffen wir also, dass ein so vielversprechendes US-Rap-Jahr am Ende nicht einen Qualitätsverlust erleidet. Übrigens: »Grief« ist dope, düster und knüpft an genau das an, was Earl schon auf »Doris« wunderbar hinbekommen hat.
 
UPDATE: Earl schlägt zurück und veröffentlicht kurzerhand das Video zu seinem Track »Grief«. Komisch, aber gut.
 

 


 


 


 
earl_idlsidgo