Kendrick Lamar freestylt über Biggie-Beats // Video

Kendrick-Freestyle
 
Als Christopher Wallace in den frühen Morgenstunden des 9. März 1997 im Cedars-Sinai Medical Center seinen Schussverletzungen erliegt, ist Kendrick Lamar Duckworth gerade neun Jahre alt. Kendrick wächst nur eine gute halbe Autostunde südlich von dem Krankenhaus auf, in dem Notorious B.I.G. stirbt. Dass man beide MCs 18 Jahre später in einem Atemzug erwähnen würde, ist damals nicht abzusehen. Doch mit 27 ist Kendrick der große Rap-Revoluzzer der vergangenen Jahre, mit einem, wahrscheinlich sogar zwei Classics auf der Habenseite und einem Buzz sondergleichen ob seines für den 23. März angekündigten »GKMC«-Nachfolgers. Naheliegend also, dass man dem großen Lyricist der Jetztzeit eine Reihe Instrumentals des einstigen King Of NY auftischt. Geschehen ist selbiges gestern beim Radiosender Real 92.3 in LA. So rappt Kendrick u.a. über »The What«, »Kick In The Door« und »Warning« und zollt Biggie pünktlich zu dessen 18. Todestag den verdienten Tribut.
 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here