INTERVIEWS

Schwesta Ewa: »Ich bin traumatisiert« // Interview

Ist Schwesta Ewa Opfer ihrer eigenen Realness? Vielleicht. Ihr unlängst erschienenes ­Album »Aywa« ist ein Zwischenstopp in Freiheit.

Afeni Shakur: »Tupac wusste, dass er jung stirbt« // Interview (1998)

Ja, sie ist 2Pacs Mutter, ja, sie war Black-Panther-Aktivistin, ja, sie war crackabhängig. Doch die Ereignisse des 13. September 1996 machten aus Afeni Shakur die ultimative Instanz der postmortalen Tupac-Mania. Ein Interview von 1998.

Antifuchs: »Der Auftrag ist nach wie vor Real Rap« // Interview

A­ntifuchs hat lange im Schatten ausgeharrt, bevor sie ihr Debütalbum »Stola« veröffentlicht hat. Wir sprachen mit ihr über Neuausrichtungen, Masken und Frauen im Rap.

Said: »Ich verändere mich nicht, nur damit ich ein paar mehr...

Said ist der Hood treu geblieben. Ein Unverbesserlicher, der sich verkrampft an gestrigen Werten festklammert? Keineswegs. Dafür klingt seine neue Platte mit der Wiener Beat-Größe Brenk Sinatra wieder zu frisch, zu unaufgeregt, zu cool.

Omik K: »Ich wurde von Cypress Hill in Los Angeles zum...

Bereits vier Alben lang schrie sich der gebürtige Kubaner Omik K mit seiner markanten Stimme durch das Rapbusiness: Knallharter Leipziger Straßensound. Warum er sich auf seinem neuen Album »Coño« musikalisch deutlich verändert und welcher Trip ihn inspiriert hat, erzählt er uns im Interview.

Schwesta Ewa: »Dann kam ich raus und dachte mir: Oh mein...

Trotz U-Haft und Verurteilung: Schwesta Ewa veröffentlicht heute ihr zweites Album »Aywa« – wir trafen die Frankfurterin zum Gespräch.

The Doppelgangaz: »Wir sind einfach Rap-Fans seit Tag eins, und das...

Viele Leute sehen The Doppelgangaz in der Rucksackecke stehen. Und ja: Ihr musikalisches Grundgerüst besteht aus dreckigen NYC-Drums und warmen Sample-Loops, doch der Sound der beiden Jugendfreunde ist schon immer eigene Wege gegangen. Ein Gespräch über ihren DIY-Ansatz, billige Samples und Streaming.

Casper: »Es ist ein straightes HipHop-Album geworden, das sehr in die...

»Es ist gut, wenn Leute einen in eine Schublade stecken. Lästig wird es aber, wenn es beleidigend wird.« Unser Interview mit Casper zum Debütalbum »Hin zur Sonne« aus 2008.

Curse: »Es gibt Dinge im Leben, die alles verändern – eines...

Spiritualität, HipHop-Sozialisation und, nun ja, die Farbe von Wasser: Curse stand uns anlässlich seines siebten Soloalbums Rede und Antwort.

Figub Brazlevič: »Die meisten glauben, ich benutze viele Samples. Das stimmt...

Untergrunds Boss-Beatmaker Figub Brazlevič im Gespräch über seine Anfänge im Techno, die Kunst des Samplings und warum er auf das Internet verzichten könnte.

Marsimoto: »Durch meine Botschaft wird selbst ein Nazi zu einem besseren...

Gerade noch hat Marsimoto auf der vor wenigen Wochen zu Ende gegangenen Marteria-Tour dem Headliner mal eben die Show gestohlen, schon kommt der Green Berliner mit einem neuen Album ums Eck: »Verde«. Logisch, dass entsprechend Gesprächsbedarf bestand.

Retrogott: »Für mich hat der Begriff Sellout noch eine Bedeutung« //...

Mit Resteverwertung haben Retrogotts »Hardcore«, ein 2013 fertiggestelltes und Ende letzten Jahres releastes Album, und die »Vintage Fresh EP«, bestückt mit Beats aus den Archiven, nichts zu tun. Im Gegenteil: Der Kölner findet in den Tiefen seiner persönlichen Zeitschleife neue Wege der Kritik an der Gegenwart.

Trending

Aktuelle Ausgabe