INTERVIEWS

Figub Brazlevič: »Die meisten glauben, ich benutze viele Samples. Das stimmt...

Untergrunds Boss-Beatmaker Figub Brazlevič im Gespräch über seine Anfänge im Techno, die Kunst des Samplings und warum er auf das Internet verzichten könnte.

Retrogott: »Für mich hat der Begriff Sellout noch eine Bedeutung« //...

Mit Resteverwertung haben Retrogotts »Hardcore«, ein 2013 fertiggestelltes und Ende letzten Jahres releastes Album, und die »Vintage Fresh EP«, bestückt mit Beats aus den Archiven, nichts zu tun. Im Gegenteil: Der Kölner findet in den Tiefen seiner persönlichen Zeitschleife neue Wege der Kritik an der Gegenwart.

Mauli: »Wenn man sich nicht angreifbar macht, ist man meiner Meinung...

Mauli machte sich einen Namen, indem er viele Namen nannte. Sein neues Album »Autismus & Autotune« bringt neue Facetten ans Licht und gibt eine erstaunlich reife Antwort auf die Frage, was dieser Maulwurf außer Dissen eigentlich noch so kann.

Roméo Elvis: »Ich hasse es, wenn Franzosen englisch rappen« // Interview

Die Zukunft gehört den Außenseitern: der belgische Rapper Roméo Elvis wandelt locker auf Trap oder Boom Bap an den Scheuklappen der Szene vorbei.

GoldLink: »Diese Energie ist so intensiv, dass sie schnell in Aggressivität...

GoldLink seit Jahren für organischen, eklektischen Sound, der nichts weiter will, als die Fahne für seine Heimatstadt hochzuhalten. Wir sprachen mit ihm über Washington DC, Go-Go-Musik und seine Grammy-Nominierung.

Juse Ju: »Ich will keine größenwahnsinnigen jungen Männer mehr hören« //...

Juse Ju im Gespräch über temporäre Heimaten, verquere Männlichkeitsideale und Ironie als künstlerisches Stilmittel.

Torch: »Es war an der Zeit, meinen eigenen Mythos als erster...

Spricht man von Rap auf Deutsch, gilt Torch als Gründervater. Grund genug für das Advanced-Chemistry-Mastermind, mit einer Mixtape-Reihe der Validität dieser Behauptung auf den Grund zu gehen.

Black Milk: »Diese ganze Selbstvermarktung fühlt sich schon ein bisschen wie...

Black Milk im Gespräch über seine Liebe zur MPC, den Folgen von Social Media und Cultural Appropriation.

Khalid: »Ich zelebriere die Einsamkeit« // Interview

R'n'B-Shootingstar Khalid macht aus Luft und Liebe Rebellion – und zieht damit Künstler wie Kendrick Lamar und Calvin Harris in seinen Chakren-Dunstkreis.

Haze: »Codein wird gesoffen als wäre es nix« // Interview

»Es fehlt eigentlich nur noch, dass sich jemand auf der Bühne eine Spritze setzt.« Haze über die aktuelle HipHop-Szene und sein Album »Zwielicht«.

Jorja Smith: »Ich habe mich früher aus Spaß selbst inter­viewt« //...

Lieder mit Themen zwischen verlorener Liebe und Gesellschaftskritik, gesungen über Beats jeglicher Art mit einer beeindruckenden Soulstimme voller Kraft und Energie. Dank dieser Rezeptur gelang Jorja Smith ein beruflicher Blitzstart.

Stereo Luchs: »Durch ‚Palmen aus Plastik‘ kriegen wir mehr Aufmerksamkeit« //...

In Zusammenarbeit mit KitschKrieg hat er in Schwiizer Mundart sein Album »Lince« veröffentlicht, mit dem er seinem Ruf als Schweizer Trettmann alle Ehre macht.

Trending

Aktuelle Ausgabe