»Sincerely, Tokyo«: MadeinTYO geht mit Debütalbum auf Tour // Live

Zwischen Playboi Carti, A Boogie Wit Da Hoodie und XXXTentacion wurde MadeinTYO 2017  in die Freshmen Class des amerikanischen HipHop-Magazins XXL gekürt – die Reihe, die schon den Erfolg der Genre-Dons Kendrick Lamar, J. Cole und Travis Scott prophezeite. Nachdem das ATLien seine Jugend in Japan verbrachte, verschlug es ihn mit seinem ebenfalls rappenden Bruder 24hrs ins Trap-Mekka nach Georgia, wo Mr. Tokyo sich 2015 mit seiner Party-Hymne »Uber Everywhere« erstmals einen Platz zwischen Future, Young Thug, Migos und Co. sicherte. Nach den Vorboten »Ned Flanders« und »Outstanding« droppte der 26-Jährige am vergangenen Freitag seinen ersten Vollzeitrelease »Sincerely, Tokyo«, der sich mit wummerndem Bass, Autotune und Adlibs en masse nahtlos in den ATL-Sound einreiht. Im März schaut MadeinTYO endlich auf deutschen Bühnen vorbei, Tickets gibt’s hier.

25.03. Köln, CBE
26.03. Berlin, Festsaal Kreuzberg
27.03. München, Ampere
30.03. Frankfurt, Zoom

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here