Freitagsbombe: Neue Releases von SSIO, Ansu, Tightill u.v.m. // Listen

-

Rito – Ein nasser Hund

Am 9. September ist mit »Ein Nasser Hund« die Verfilmung von Arye Sharuz‘ autobiographischem Roman erschienen, der sich mit jüdischer Identität auseinandersetzt. Was ist diesem Setting nicht fehlen darf, ist HipHop, der als Sound der Jugend den Soundtrack des Films bestimmt. Dafür verantwortlich ist vor allem ein junger Rapper names Rito, der sowohl im Film mitspielt, als auch eine gleichnamige EP begleitend zum Film veröffentlicht. In unserem Interview haben wir mit Rito über seine ersten Berührungen mit Rap, die Arbeit am Set, die Entstehung seiner Debüt-EP und seine Leidenschaft für Musik gesprochen.

Mista Meta – Papers

Mista Meta widmet sich auf seiner neuen EP den »Papers« und sorgt für einige Überraschungen. Das Intro führt in die Thematik von Geld, Geldgier, Selbstdarstellung im Internet und falsche Ideale ein, die dort kritisiert werden, ehe der Beat auf dem Titeltrack reinkracht und Mista Meta auf der EP mit tiefer Stimme rasiert. Kalter Rap von der Straße.

RAM – Woher weißt du denn was ich brauch‘?

RAM von Camelmob zeichnet verantwortlich für die nächste JUICE Premiere und bereitet das Release seines kommendes Tapes vor. »Woher weißt du denn was ich brauch‘?« gibt Einblicke in RAMs Lifestyle und fällt ins Genre Plugg. Minimalistische Trap-Elemente, tiefe 808s, die ein guter Kopfhörer, aber sicherlich keine Bluetooth-Box auffängt, sanfte Klänge vom Piano und ein verspielter, teilweise assoziativer Flow von RAM bestimmen die Single. Das Video stammt von Kaktusman, der vor ein paar Monaten die JUICE Premiere »lakenland« releast hat. Produziert wurde das entspannte WWDDWIB von kidcara.

Ipp Halver, Swoosh Hood – Bisschen Was

Mit Ipp Halver bewegen wir uns ein wenig weg von Rap und hin zu Einflüssen aus Soul und R’n’B, die der Sänger auf seiner neuen Single »Bisschen Was« einbindet. Ipp Halver ist ein Mann aus dem Hintergrund, der mit seinem Gesang schon auf dem ein oder anderen HipHop-Release von zum Beispiel Mädness, Döll, T9 oder Tarek K.I.Z zu hören war. Ende November kommt sein Album »Kneipenkind«, wir bleiben gespannt auf diese Reise.

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -