Wrap-Up: das Deutschrap-Wochenende mit Shindy, Azad, Sido, Gringo u.v.m. // Liste

JUICE sortiert die Geschehnisse für alle, die erst jetzt so langsam aus dem Festival-Kater erwachen.

Said – Kain & Abel (Video)

Bad news für alle Crews: Said ist zurück. Rund zwei Jahre nach »HAQ« hat der Kreuzköllner vergangene Woche das zweite Single-Lebenszeichen nachdem Zusammenschluss mit Brenk Sinatra ins Internet gestellt. Im Schatten der Hochhaussiedlung erzählt er auf »Kain & Abel« einen nüchternen Hood-(Rich)-Report über Intrigen, Loyalität und die Konsequenzen eines Alleingangs auf der Straße. Real rap, no mumble.

Buddha – Gangzeichen (Video)

Nicht umsonst taucht der Kieler Rapper Buddha auf der aktuellen JUICE CD als einer der vielversprechendsten Newcomer auf. Dabei ist sein Ansatz im besten Sinne anachronistisch. Statt sich durch massenkompatible Laufbandware ein Stück vom Deutschrapkuchen ergaunern zu wollen, hält es Buddha ganz klassisch: Realtalk auf Kopfnickerbeats. Ein gewaltiges Stimmorgan und stilsichere Delivery in Text und Bild räumen etwaige Realkeeper-Vorwürfe aber direkt vom Tisch. Das One-Take-Video zu »Gangzeichen« fasst das alles herrlich komprimiert zusammen und liefert mit Storys über kulturelle Provinzeinöde, Kopfkrisen und Kifftheraphie einen erstaunlich destruktiv-düsteren Einblick in das Leben an der Nordsee.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here