Raekwon & Ghostface Killah – Purple Tape Files [Doku-Trailer]

raekwon_ghostface
 
Mit dem Einbruch der 2010er Jahren befinden wir uns in einer Epoche, in der das große Schaffen zahlreicher HipHop-Koryphäen sein 20. Jubiläum feiert. Im letzten Jahr ehrte Nas mit seiner Doku »Time Is Illmatic« sein maßgebliches Debüt und der Wu-Tang Clan rückte mit seinem Album »A Better Tomorrow« in vollzähliger Mannschaft leicht verspätet nach. Und auch 2015 gibt es vorallem in Wu-Tang-Belangen einiges zu zelebrieren. Denn 1995 war das Jahr, in dem nicht nur der Clan als solches zum prägenden Bestandteil der HipHop-Geschichte geworden ist, sondern auch dessen einzelne Mitglieder. Was mit Method Man und »Tical« begann, wurde wenige Monate später mit ODBs »Return to the 36 Chambers«, GZAs »Liquid Swords« und natürlich »Only Built 4 Cuban Linx« von Raekwon erweitert. Jedes dieser Alben stellt in der heutigen Zeit zweifelsohne einen Klassiker für sich dar, dennoch ist es vor allem das Erstlingswerk von Raekwon, auf das sich die Rap-Gemeinde als besonders prägend beruft.
 
Anlässlich des 20. Jubiläums jener Platte, haben sich Raekwon und sein Partner in Rhyme Ghostface Killah, der neben RZA maßgeblich an der Entstehung des Werkes beteiligt war, entschlossen eine Dokumentation über den Langspieler herauszubringen. Im Zuge des alljährlichen Sundance Film Festivals gaben die beiden bekannt, dass die Dokumentation »Purple Tape Files« heißen soll und die damalige Zeit der beiden Clan-Mitglieder, die Entstehung der Platte und deren Einfluss auf die damalige Szene umreißen wird. Einen Trailer gibt es auch schon, in dem illustre Gäste wie Method Man, Quincy Jones, DJ Muggs und Xzibit zu Wort kommen.
 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here