Joji droppt Debütalbum »Ballads 1« // Video + Stream

Wer bei 88rising immer an einen Haufen Weirdo-Komiker dachte, deren Präsenz im HipHop-Game mit einem Augenzwinkern einherging, sollte spätestens jetzt seine Meinung geändert haben. Nicht nur Label-Aushängeschild Rich Brian fka Rich Chigga unterzog sich im Zuge seiner Namensänderung einem musikalischen Wandel, auch Joji widmet sich zunehmend ernsteren Themen. Schon die Vorboten »Can’t Get Over You« und »Test Drive« ließen vermuten, was sich jetzt mit dem Release von »Ballads 1« bestätigt: Die Zeiten, in denen George Miller als Comedy-Rapper Pink Guy viral ging, hat der 26-Jährige hinter sich gelassen. Mit Unterstützung von Clams Casino, Shlohmo, D33J und Trippie Redd gibt’s auf Jojis Debütalbum Emo-Rap, R’n’B und Herzschmerz-Balladen auf XXXTentacion– und Lil-Peep-Niveau, von Ironie keine Spur. Auch die filmische Darbietung (siehe das heute releaste Video zu »Wanted U«) zeigt, dass in dem »Harlem-Shake«-Initiator ein ausgereifter Künstler steckt, der sich zum Ziel gesetzt hat, ganz oben in der kreativen Riege der US-Fraktion mitzuspielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here