Gucci Mane zeigt der GQ seine Schmucksammlung // Video

»I’m so iceeey!«: Schon 2004 hat Gucci Mane mit Young Jeezy, der sich aufgrund finanzieller Uneinigkeiten nach genau jenem Track eine jahrelange Fehde mit Gucci lieferte, klargestellt, wer den schillerndsten »Iceburrg« um Hals und Handgelenk hat. So haben selbst Rap-Größen wie Waka Flocka Flame, Fetty Wap, Rae-Sremmurd-Hälfte Slimm Jxmmy und Metro Boomin vor der Kameralinse des Männermagazins GQ zugegeben, dass Radric Davis wohl die Liste der Rappers mit den längsten Juwelier-Einkaufszetteln anführt. Das bescherte dem 38-Jährigen aus Atlantas Zone 6 neben dem Trap-God-Stempel noch einen weiteren Titel, mit dem sich Guwop jetzt schmücken darf: »King of Jewelry«. Somit  nahm »The Human Glacier« vorgestern höchstpersönlich vor der GQ-Kamera Platz und hat seine edelsten Bracelets, Necklaces, Pendants und Watches zur Schau gestellt. »Iced Out« seit seiner Kindheit, lässt der Trap-God ein paar Summen vom Stapel, bei denen wohl nicht nur bei uns die Kinnladen runterklappen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here