JUICE Soundcloud Picks #001: Die besten Songs der letzten 2 Wochen // Playlist

#RIPSoundcloud hieß es im Zuge der vorerst letzten Episode unserer Playlist-Instanz JUICEy Tunes im vergangenen Juli. Da stand das Berliner Streaming-Portal kurz vor dem Aus, auch Chance The Rapper konnte den strauchelnden Spotify-Konkurrenten nicht aus der andauernden finanziellen Abstiegsspirale befreien. Vierzig Prozent der Belegschaft musste das Unternehmen im Zuge der Rezession entlassen, was Soundcloud zumindest bis zum Ende des vierten Quartals seine Existenz sicherte. Dann kam die Meldung einer bevorstehenden 170-Millionen-Euro-Finanzspritze – ein weiterer, temporärer Rettungsstrohhalm, der einen neuen CEO und eine mögliche Neuausrichtung mit sich brachte. Ende Oktober 2017 weiß keiner so wirklich, was Status Quo in der Soundcloud-Angelegenheit ist. So dümpelt die Sound-Wolke weiter im Teich der existenziellen Ungewissheit und Musiker wie Fans wie Musikjournalisten hoffen auf den Verbleib des Streaming-Anbieters.

Alles, was für uns als Redaktion zu tun bleibt: weiterhin die unzähligen Perlen, die in den Untiefen der Soundwolke schlummern, dort herausfischen und euch präsentieren. Dabei verfolgen wir bei den »Biweekly Soundcloud Picks« nicht den Ganzheits-Ansatz der »JUICEy Tunes«, sondern erhöhen die Taktung und versuchen ein angenehmes Gleichgewicht zwischen obskurem Soundcloud-Nerd-Material und omnipräsenten Hits zu schaffen. Dabei fallen logischerweise viele offizielle Releases der Szene-Giganten unter den Tisch, da sie nur in der Pay-Version Soundcloud Go anzuhören oder nur auf den SC-Konkurrenten Spotify, Apple Music oder Deezer zu finden sind. Im Endeffekt lassen sich die Soundcloud Picks als eine möglichst diverse Redaktions-Selection verstehen, random zusammengesucht, ohne große Einordnung ins Netz geschossen und für alle frei zugänglich – die Strategie, die Soundcloud seit Jahren eben ausmacht. Wir entlassen euch in Folge 1 der SC-Picks und sagen: Soundcloud ist tot, lang lebe Soundcloud!