Yelawolf kommt im November nach Deutschland

yelawolf_tour
 
Yelawolf ist wohl so etwas wie der Johnny Cash des Rap. An vielen Orten aufgewachsen, verschlug es ihn und seine musikalische Mutter schließlich nach Nashville, Tennessee, wo er nicht nur vom Country beeinflusst wurde, sondern in den Projects auch mit HipHop in Verbindung kam. Zuerst versuchte sich Michael Wayne Atha als professioneller Skateboardfahrer, widmete sich aufgrund zahlreicher Verletzungen aber am Ende dann doch der Musik. Mit seinem Amalgam aus Country und HipHop vereinte Yelawolf die »Trunk Muzik« seiner Kindheit und schaffte es damit promt ins Vorzimmer bei Eminem, der ihn für den Langspieler »Radioactive« bei Shady Records signte. Und jeder weiß: was Marshall anfasst, geht steil gen HipHop-Himmel. So wurden Yela nicht nur mehrere Beiträge auf dem letztjährigen »Shady XV«-Sampler zuteil, sondern im April mit »Love Story« die zweite Veröffentlichung aus dem Hause Marshall Mathers, auf dem Letzterer als einziger Featuregast zu hören ist. Im November kommt Yelawolf für drei Termine nach Deutschland um sein drittes Album zu präsentieren. Tickets gibt’s hier.
 
13.11. – Berlin, C-Club
15.11. – Frankfurt, Gibson 
16.11. – Hamburg, Uebel & Gefährlich