Von »Avril Lavigne« bis »Neuruppin«: Wenn Deutschrap legendäre Songs covert // Liste

-

K.I.Z – Neuruppin // Stream

Ein Hoch auf die Provinz: 2007 widmeten K.I.Z der Perle des nordbrandenburgischen Landkreises Ostprignitz-Ruppin ein so blutiges wie legendäres Liebeslied. Dafür bedienten sich die Kannibalen in Zivil bei »House of the rising sun« von The Animals von 1964. Klassiker.

Cro – Easy // Video

Als Cro 2011 mit »Easy« den Grundstein für einen der steilsten Karrierewege in der Geschichte von Deutschrap legte, zeigte der Schwabe bereits, wie geschickt er nicht nur Eingängigkeit durch Lyrics erzeugen kann, sondern wie Instrumentals trotz Detailverliebtheit ganze Jahrgänge von Kids abholen können. Für »Easy« reihte er sich in die Riege zahlreicher Musiker wie Frank Sinatra, James Brown oder auch, ja, Helge Schneider ein, die sich bei Bobby Hebbs »Sunny« bedienten.

Credibil – Der beste Tag meines Lebens // Video

Ein Track, der stellvertretend für Credibils hochspannendes Projekt »Deutsches Demotape« von 2013 steht. Damals schickte der Frankfurter ein erstes überzeugendes Bewerbungsschreiben in die Welt, für dass er seinen deutschen Lieblingsrappern und deren ikonischen Tracks Tribut zollte, indem er über deren Instrumentals rappte und erstmals einen Einblick in den eigenen lyrischen Tiefgang gewährte. »Bereits mit seinem Demotape zollt Credibil nicht nur vorangegangen Generationen Respekt, sondern vereint mit seinen Neuinterpretationen auch scheinbar entgegengesetzte Lager und findet dadurch neue Ansätze«, schrieb Max Lessmann damals in unserer Review zum Tape.

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -