Pierre Sonality feat. Sonne Ra – Kiffhigh [JUICE Premiere]

Pierre-Sonality
 
Heute reden wir mal wieder über ein allseits beliebtes, ja fast omnipräsentes Thema: das Kiffen. Oder besser: wir lassen es auf uns wirken. Pierre Sonality, der Mula-Funk-Prediger Sonne Ra und Funkverteidiger-DJ Lukutz haben sich auf eine Reise begeben. Ziel jener Reise ist der Konsum optimalus maximus von Marianne Jane, der netten grünen Dame. Und welcher Ort würde sich für eine solche Fahrt wohl besser eignen als die holländische Metropole unterhalb des Meeresspiegels?! So zeigt das Video, das wir unserer Gefolgschaft heute präsentieren dürfen, Szenen jener drei Funkbrüder, die high bis unter die Hirnhaut durchs Ganja-Mekka Amsterdam tingeln und den Trip standesgemäß im Supermarkt ausklingen lassen – schließlich heißt der Track »Kiffhigh« und es gilt, die Munchies zu bekämpfen.
 
Seine Datenträger-Heimat findet das gute Stück wiederum auf Pierre Sonalitys EP »Olvenstedt«. Wohlgemerkt handelt es sich dabei um einen Stadtteil von Magdeburg, genau genommen um Pierres Heimatviertel. Die EP ist Teil einer Platten-Trilogie namens »Magdeburg«, von der »Olvenstedt« den mittlerweile zweiten Teil darstellt und am 07. November erscheint. Darauf bringt der Rapper seine Funkyfreshness in die Tristesse der Plattensiedlung und bekommt dabei Unterstützung von Damion Davis, Mortis, Slowy und eben Sonne Ra. Der erste Teil ist in Form der »Fundament«-EP bereits seit dem 9. Oktober erhältlich, u.a. mit Gastfeatures von Hiob und The Finn, sowie Remixen von Suff Daddy, Dexter und Figub Brazlevič. Im Dezember folgt dann mit dem Hauptwerk »Magdeburg« der krönende Abschluss der Trilogie. Get it? Got it. Good.
 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here