Kodak Black – When Vultures Cry // Video + Albumstream

Erst kürzlich erklärt Joey Bada$$ was passiert, »When Thugs Cry«, gestern erklärt auch Kodack Black mit einer Prince-Anspielung, welche emotionalen Achterbahnfahrten er durchleben muss, »When Vultures Cry«. Ein melancholischer 80s-Boogie-Trap aus der Musikmaschine von Helluva Beats, den Lil Black dafür nutzt um noch einmal darauf hinzuweisen, dass er nun wirklich keine Erdnussbutter-Sandwiches oder Nudelauflauf mehr essen muss, sondern es ihm um, genau, Cheese geht: »I got a couple million, also tote a Beretta/ I dropped out of school just to get me some cheddar«. Alles klar.

Allzu traurig können die Geier sowieso nicht sein, denn Kodak hat gestern passend zum Valentinstag das Zwischenspiel-Release »Heart Break Kodack« gedroppt, auf dem unter anderem auch Lil Wayne und Tory Lanez gefeaturet werden und das sich ansonsten in aus dem Black’schen Schlafzimmer-Groove und der geschmeidg-lustvollen Nuschel-Narrative um Guap, Girls, Guns und Genussmittel dreht. Happy V-Day nachträglich!