It’s All Good Tho: Wandl geht auf Deutschland-Tour // Live

Nachdem die November-Tour Wandls abgesagt werden musste, weil der Based Boy krank war, heißt es jetzt zur Beruhigung seiner Fans: »It’s all good tho«! Die Dates wurden nur verschoben – wie der Wiener Schlawiner seine Takte gerne einmal verschiebt. Wenn der Crack-Ignaz-Kumpel auf die Bühne tritt, lässt das nicht nur fachkundige Musik-Nerds aus ihren Kellerlöchern kriechen. Auch trendbewusstes Szene-Publikum ist für eine Cola auf einem Wandl-Gig zu begeistern. Der Grund für diese breite Gefolgschaft liegt in Wandls Talent verjazzte Noise-Experimente mit State-of-the-Art-Beat-Bastelei zu fusionieren als wäre es nichts. Homie. Seine Experimentierfreudigkeit hatte er Auskennerkreisen aber schon eindrucksvoll mit dem Crack-Iganz-Kollabo »Geld Leben« demonstriert. Auf seinem Debüt »It’s All Good Tho« beginnt der Multi-Instrumentalist seine Stimme in den Vordergrund zu stellen: »Ich habe angefangen mit der gleichen Stimme zu singen, mit der ich auch spreche.«, erklärt er in zahlreichen Interviews diese Entscheidung. Und sein Schlafzimmer-Timbre sticht auch on Stage weitaus souliger durch die Membrane, als man es vom einstigen »Beatmaker«-Image erwarten würde. Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

14.02. München, Milla
15.02. Nürnberg, Z-Bau
16.02. Berlin, Prince Charles
17.02. Leipzig, DHF
18.02. Dresden, Ostpol
09.03. Köln, Roxy
10.03. Essen, Hotel Shanghai