JUICEy Tunes 01/2k16 mit Anderson .Paak, Trettmann, Kanye West, Wiz Khalifa u.v.m.

JUICEyTunes-0116

Neben großartigen Releaseankündigungen wie der des mittlerweile wieder unbetitelten siebenten Studioalbums des Herrn West mussten wir in den letzten Wochen auch den anstehenden Weggang unserer redaktionellen Herzensdame Katrin verzeichnen. Da die Redaktion im Januar deshalb gleichzeitig mit einem lachenden und einem weinenden Auge im Oktagon dabbte (und ganz nebenbei auch noch JUICE #173 eintütete), fand sich erst jetzt Zeit für die monatliche Playlist-Recap. Late-Pass-Kredit minus 1, sorry. In diesem Sinne: woll’n wa mal.

Das jetzt schon legendäre (wahrscheinlich unfreiwillige, aber nichtsdestotrotz unterhaltsame) Twitter-Rindfleisch zwischen Wiz Khalifa und Kanye West rührte einmal mehr in der Werbetrommel für die Alben beider Beteiligten. So konnten wir uns neben kurzen G.O.O.D.-Friday-Affären über die erste Single von Uncle Lifas sechstem Streich freuen. Erykah Badu blieb sich weiter ihrem Refix-Grind treu, Zwei-Kette-Dude Tity Boi macht nach wie vor alles muttifickend richtig und neben geriebenem Drill-Cheese von Goony und Ignaz switchte auch Digge-di-Direx Trettmann seinen Fame up. Nicht nur Anderson .Paaks Unterschrift auf dem Vertragspapier von Dr. Dres Label Aftermath verrät uns, wie 2016 fix werden wird: ein gottverdammtes Highlight-Jahr. Viel Spaß beim Durchhören!

P.S: Spoiler Alert: Für B.o.Bs Mittelalter-Physik fand sich leider kein Platz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here