Genetikk kündigen zwei Alben für dieses Jahr an // News

Viel ist passiert, seit Genetikk vor fünf Jahren mit »D.N.A.« einer ganzen Generation von Rap-Hörern beibrachten, wie eine Symbiose aus Sido, Creutzfeld & Jakob, Wu-Tang Clan und IAM klingt. Nach ihrem fünften Studioalbum »FUKK GENETIKK« 2016 war es bald ruhiger um Sikk und Karuzo geworden. Im Dezember 2017 ließen sie dann die Bombe platzen: nach fünf Jahren trennte sich die Band vom ikonischen Label Selfmade Records und gründete in Kooperation mit Sony ein eigenes Imprint namens »OTW« – ein Kürzel für »Outta This World«.

Erstes Signing des neuen Geschäftszweigs waren Tiavo, die Anfang März mit ihrem Album »Oh Lucy« dieses neue Kapitel der Bandgeschichte einleiteten. Gestern Nacht verkündeten G-N-Doppel-K dann, noch in diesem Jahr nicht ein, sondern gleich zwei Vollzeit-Releases zu veröffentlichten. Es werden die ersten Veröffentlichungen für Genetikk nach dem Weggang von Selfmade sein, ein Zustand, der zuletzt bei »Foetus« 2010 vorherrschte. Abgesehen von ihrem gewohnt mystisch gehaltenen Social-Media-Auftritt, der aktuell nur ein weißes Titelbild mit der Aufschrift »Y.A.L.A« sportet, gibt es weder zum Thema Releasedate noch der musikalischen Ausrichtung aktuell genauere Informationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here