Freitagsbombe: Frische Releases von Nali, Goldroger, Crack Ignaz u.v.m // Listen

-

Kurz vor Jahresende gibt Deutschrap nochmal so richtig Gas, die Freitagsbombe verschafft den Überblick. Im Spotlight: Nali, der in Zusammenarbeit mit Samon Kawamura sein Debütalbum »Asche« releast, das eines der besten Deutschrapalben des Jahres geworden ist. Außerdem komplettiert Goldroger die »Diskman Antishock«-Trilogie und Crack Ignaz läutet mit der »Eisboss«-EP die kalte Jahreszeit ein.

Foto Goldroger: Robert Winter; Foto Nali: Logo „LOGOR“ Oluwamuyiwa; Foto Crack Ignaz: @richys.pics

Nali – Asche

Im März dieses Jahres haben wir euch in unserem Format »Spotlight« bereits einen Newcomer names Nali vorgestellt, den wir »zwischen Oldschool und New Wave« verortet haben. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht geahnt haben, ist dass Nali zum Ende des Jahres eines der besten Deutschrapalben 2021 releasen wird. Sein Debütalbum »Asche« wurde komplett von OG Samon Kawamura produziert und knüpft mit BoomBap an Nalis Liebe zur Oldschool an. Gleichzeitig klingt hier nichts eingestaubt, sondern frisch und erinnert an den dopen Sound der amerikanischen Eastcoast rund um das Label Grizalda. Dazu hat Nali seine lyrischen Qualitäten nochmal beachtlich gesteigert und liefert tiefgehende Texte. Hört dieses Album und haltet die Augen für unser Interview mit Nali offen, das in der nächsten Woche droppt.

Casper, Haiyti – Wolken / Mieses Leben

Gestern hat Casper bereits einen Livestream als Ersatz für das abgesagte Zurück Zuhause Festival gespielt und in diesem Zug seine neue Single mit Feature Haiyti vorgestellt. Wobei Haiytis Rolle hier über einen einfachen Featurepart hinausgeht, da der komplette Song auf dem Beat von »Wolken« von ihrem Album »Mieses Leben« aufbaut. Gelungene Neuinterpretation mit einer extra Portion Emotionen von Casper.

Goldroger – Diskman Antishock III

Goldroger vollendet heute die »Diskman Antishock«-Trilogie und komplettiert mit dem finalen Teil der Reihe sowohl die musikalische Reise, als auch etliche Handlungsstränge der ersten beiden Tapes. Es wird erneut deep und persönlich, Struggles werden schonungslos offen thematisiert, genauso wie es auch Momente des Triumphs auf dem Tape gibt. Teil III überzeugt wie seine Vorgänger mit musikalischen Ausflügen, die sich vom Mainstream abheben und dadurch frisch bleiben. Im aktuellen Interview mit Goldroger haben wir uns über die Konzeption des Gesamtalbums, die enge Zusammenarbeit mit den Produzenten Dienst & Schulter, Musik als Ausbruch aus vorgegebenen Mustern und seine gelassene Sicht auf die Zukunft unterhalten.

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -