Freitagsbombe: Alben von 3Plusss, Waving The Guns, Eloquent u.v.m // Listen

-

Im Spotlight der Freitagsbombe steht diese Woche 3Plusss, der sein Album »weine jetzt, lache später« veröffentlicht hat. Außerdem sind neue Alben von Eloquent und Waving The Guns sowie etliche Singles erschienen, die wir für euch einordnen.

3Plusss – weine jetzt, lache später

3Plusss meldet sich ganze sechs Jahre nach seinem letzten Album »Gottkomplex« mit einer neuen LP zurück! »weine jetzt, lache später« ist mindestens so politisch wie es persönlich ist und die tiefgehende Gedanken- und Lebensumwelt des Rappers erkundet. Angefangen von linken Statements zum Polizeistaat, Julian Reichelt und Image-Feministen reicht die Spannweite bis zu intimen Gedanken von 3Plusss, die mentale Struggles, Abgründe, aber auch Hoffnung thematisieren. In dieses Album ist definitiv eine Menge Schmerz eingeflossen, der auf Beats verarbeitet wird.

Eloquent – Yung Lost

Faded und nah am Abgrund hat Eloquent endlich sein neues Album »Yung Lost« veröffentlicht. Nachdem er in den letzten Monaten bereits einige Singles aus dem Projekt releast hatte, kann man sich Elos Weiterentwicklung jetzt in voller Länge reinfahren. Dabei wird man feststellen, dass er es geschafft hat einen neuen Sound zu finden, ohne sich seiner alten Stärken zu berauben. Auf trappy Beats, die zwischen sphärischen Träumereien und straight-forward Bangern changieren, rappt Eloquent noch immer über die miesen Seiten des Lebens und die vielfältigen Abfucks, die ihn plagen, nutzt dabei aber häufiger melodische Elemente und Autotune, die seine Stimme experimenteller klingen lassen.

Digit Mob – Richtig Dickes Fell

Der Digit Mob releast die Titelsingle des heute erscheinenden Albums »Richtig Dickes Fell« als JUICE Premiere! Die Crew aus dem Ruhrpott bringt damit den ersten Teil der geplanten vierteiligen Albumreihe zu einem Ende und steht wie gewohnt für authentischen Rap auf krachenden BoomBap-Instrumentals. Die letzte Single zum Album hebt den Crew-Gedanken vom Mob hervor, hat ein Gespür für das richtige Maß an Selbstbewusstsein und keine Liebe für Whackness übrig.

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -