HipHop & Co.: Diese Festivals solltet ihr im Sommer nicht verpassen // Liste

-

Pohoda Festival

In über zwanzig Jahren Festivalgeschichte hat sich das Pohoda zum bestbesuchten Open-Air-Event der Slowakei gemausert. Auf dem ehemaligen Militärflughafen der Kleinstadt Trenčínčín beherbergt man Mitte Juli pro Tag 30.000 Besucher und liefert eine bunte Mischung aus Indie, Rock, Elektro, Punk und Rap. Zusätzlich gibt’s Literatur- und Kunstevents sowie Tanz- und Theaterperformances. Aus HipHop-Sicht spannend: The Roots, Skepta, Mura Masa und Death Grips sind bereits angekündigt.

11.-13.07. – Trenčín, Slowakei

Gründung: 1997 /// Besucher 30.000/Tag
Line-up (Auszug): The Roots, Skepta, Mura Masa, Death Grips u.v.m.
Tickets: 3-Tages-Tickets ab 99 Euro via pohodafestival.sk

splash! 22

Der Platzhirsch setzt auch 2019 Maßstäbe: Erneut konnte das splash! einen Rekord brechen, indem man bereits Ende Januar ausverkauft meldete. Diesen Vertrauensvorschuss danken die Macher mit gewohnt konsequentem Booking, das für die 22. Ausgabe u.a. Young Thug, Skepta, ScHoolboy Q und A$AP Rocky, aber auch Trettmann, Ssio und Ufo361 in die Stadt aus Eisen holt.

11.-14.07. – Gräfenhainichen, Ferropolis

Gründung: 1997
Line-up (Auszug): Future, Bausa, BHZ, OG Keemo, Brockhampton, Jay Rock, Kalim u.v.m.
Tickets: Ausverkauft!*

*Hinweis: Wer kein Glück hatte oder zu spät dran war, bekommt von uns die Chance auf die allerletzten splash!-Tickets. Infos folgen die Tage hier auf JUICE.de

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -