Start FEATURES Seite 66

FEATURES

Born and raised in Compton: DJ Quik // Feature

Wegen seines musikalischen Genies wird DJ Quik nicht umsonst auch als »Dilla der Westküste« bezeichnet. In diesem Jahr jährte sich der Release seines Debütalbums »Quik Is The Name« zum zwanzigsten Mal – ein guter Zeitpunkt, um zurückzuschauen auf die einzigartige Karriere eines einzigartigen Künstlers.

»Wenn ich nüchtern bin, fühle ich mich seltsam« // Danny Brown...

Das bestgehütete Geheimnis der Industrie ist Danny Brown seit beinahe zehn Jahren. JUICE sprach anlässlich von »XXX« mit dem Detroiter.

»HipHop war für mich immer Anti-Establishment und Anti-Mainstream« // Hiob im...

Hiob hält eisern an seinen ästhetischen Vorlieben fest: harter, erdiger New-York-Sound und zynisch-ironische Texte mit zartbitter-schwarzem Humor. Ein Gespräch mit einem der interessantesten Eigenbrötler, die unsere kleine Deutschrapwelt zu bieten hat.

»Diese Feindseligkeit, dieser Wahnsinn. Sie treiben mich dazu an, kreativ zu...

Die »Sunday Times« hielt ihr Debütalbum »Victim Of Truth« für geradezu »kriminell über­sehen«. Für ihren bislang größten Hit »Heartbeat« hat Nas eine Remix-Strophe aufgenommen. Wir sprachen mit Nneka über ihre Kindheit in Nigeria, ihren Werdegang und ihr Album »Soul Is Heavy«.

»Ich glaube, du bist nur ein richtiger Mann, wenn du Schwäche...

Das neueste Werk von Fard heißt »Invictus«, zu Deutsch: »der Unbezwungene«. JUICE sprach mit Fard unter anderem über sein neues Album und sein Alter Ego.

»Ich bin auf diesem Planeten, um Musiker zu sein« // Fiend...

In den späten Neunzigern gehörte Fiend zu den stärksten Rappern der Percy Miller-Dynastie. JUICE sprach mit ihm u.a. über No Limit und Curren$y.

»Wir wollen den Leuten näherbringen, dass ein Zug nicht einfach nur...

Es gibt zahlreiche Versuche, den sagenumwobenen Akt des Besprühens von Wänden oder Zügen filmisch festzuhalten. Meistens sind das Ergebnis verwackelte, schlechtbeleuchtete DVDs, auf denen ein paar Vermummte beim hektischen Malen und Wegrennen zu sehen sind. Von diesen Formaten unterscheidet sich „Unlike U – Trainwriting in Berlin“ grundsätzlich...

»Die haben uns immer als die Bauernrapper gesehen.« // Kayo im...

Dass Rap in Österreich schon längst kein Abklatsch deutscher Blaupausen mehr ist, dürfte sich inzwischen rumgesprochen haben: Ein Meilenstein in dieser Entwicklung war das 2005er Album »Vollendete Tatsachen« der Ö-Supergroup Markante Handlungen, mit dem sich Mundart endgültig als legitime Ausdrucksweise etablierte. Mit dabei war damals auch der ­Linzer Kayo. Wir trafen ihn zum Interview.

Action Bronson // Feature

Nach seinem überzeugenden Debüt »Dr. Lecter« hat der Mann aus Flushing, Queens, einiges an Material in der Hinterhand, das ihn von der zweifelhaften Reputation als Ghostface-Abklatsch befreien sollte.

Die 15 besten Kool Savas-Songs // Features

Zur Feier der Kool Savas Special Issue hat sich die JUICE-Redaktion zusammengesetzt und eine Liste der 15 besten Songs von Kool Savas zusammengestellt. Dabei ist altes und neues, verrücktes und klassisches, ekliges und absurdes, aber vor allem immer: gutes!

»Ich bin nicht der Sänger, der mal rappt, sondern der Rapper,...

Den mythischen Ort der Entstehung seines neuen Albums »SchwarzWeiss«, ein Studioanwesen im Norden Niedersachsens, eine halbe Autostunde von Hamburgs Elbbrücken entfernt, hat Samy passend »KunstWerkStadt« getauft. Wir haben die Hamburger Deutschrap-Legende an verschiedenen Orten getroffen.

»Ich habe nur Probleme, wenn ich kein Gras habe« // Wiz...

Wiz steht gerade mal am Anfang seiner Zwanziger und hat seine unaufhörlich lachende Persönlichkeit bereits in ein funktionierendes Unternehmen verwandelt. JUICE hat mit dem Pittsburgher gesprochen.

Trending

Aktuelle Ausgabe