Bushido – Mythos // Stream

»Alles neu, also alles wie gewohnt/ Keiner wird verschont, denn sie geiern auf den Thron«. Schon die ersten Sätze auf Bushidos 13. Studioalbum »Mythos« entkräften die Spekulationen, die sich seit geraumer Zeit durch die Kommentarspalten geistern. Mit der Trennung seiner ehemaligen, musikalischen Wegbegleiter und dem endgültigen Auflösung der Geschäftsbeziehungen zu Arafat Abou-Chaker begibt sich Anis Ferchichi an seinem heutigen 40. Geburtstag nicht etwa in den Ruhestand, sondern wagt eine Neuaufstellung. Das schlägt sich musikalisch in erster Linie in einer Rückbesinnung nieder: trockene MPC-Gerüste, sanftmütige Streicher und der urtypische Schlagwort-Flow des Tempelhofers dominieren die 15 Anspielstationen, zwischendurch blitzen dennoch auch moderne Elemente aktueller HipHop-Spielarten auf auf. Das spektakuläre Signing von Capital Bra, der künstlerische Schulterschluss mit Samra und das Überraschungs-Feature mit R&B-Star Akon eröffnen im Kombination mit dieser kreativen Frischzellenkur ein neues Kapitel im EGJ-Universum. Es lässt sich allerdings jetzt schon sagen: der Weg des Berliner Rap-Urgesteins ist noch nicht am Ende. Lasst die Spiele beginnen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here