Soulection verschenken komplette Diskografie // Free-Download

Soulection

 

Die sympathischen Brudis von Soulection zeigen dem Kapitalismus einen dicken, fetten Mittelfinger und verschenken kurzerhand und nur heute ihre komplette Diskografie. Grund dafür sind die gerade erreichten 200.000 Follower auf ihrer Soundcloud. Die einzige gegebene Hürde ist dabei, dass man sich, wie schon beim letzten Ratking-Album, einen BitTorrent-Client herunterladen muss. Aber das kann man für 3,4 GB Bestware zwischen Futurismus und Soul sicherlich auf sich nehmen. Alternativ gibt es die Releases auch einzeln als Name-Your-Price-Download über Bandcamp. Releases von Namen wie Iamnobodi, Ta-Ku, Sango oder Sam Gellaitry, die sich allesamt gemeinsam mit der kalifornischen Geschmacksinstanz einen Namen erarbeitet haben, sprechen dementsprechend für sich. Den Link zum Download gibt es hier.
 
Ganz nebenbei gibt’s außerdem die neue Compilation »Love Is King«, die dem Schaffen der britisch-nigerianischen Sängerin Sade Tribut zollt. »We’ve all grown up with her in the background as many of our parents raised us on Sade. Her style/songwriting just makes you feel at ease, comfortable and is familiar«, heißt es dazu von Labelseite. Klingt gut. Ist gut.