Snoop Dogg geht mit »Doggystyle«-Musical auf Tour // News

Zunächst einmal das Offensichtliche: Mit seinem Debütalbum »Doggystyle« hat Snoop Dogg einen unbestrittenen Genre-Klassiker vorgelegt, den u.a. auch der Rolling Stone zu den wichtigsten Albumveröffentlichungen der 1990er zählt. Der geschmeidige Death-Row-Sound aus G-Funk- und Soul-Einflüssen sowie Snoopys charismatischer Umgang mit Bildern, Sprache und Humor ist auch 25 Jahre nach Erscheinen eines der glanzvollsten Meisterstücke der HipHop-Geschichte. Ja genau, ein überraschendes Vierteljahrhundert haben Hits wie »Who I Am (What’s My Name)?«, »Gin & Juice« oder »Murder Was The Case« bereits auf dem Buckel.

It’s a Snoopsical!

Aus diesem Anlass haben sich Snoop und der US-Autor Je’Caryous Johnson nun etwas Besonderes einfallen lassen: Zum Geburtstag des Rap-Classics ist jetzt ein Musical entwickelt worden, das die Zuschauer in der Inszenierung und Umgebung eines Theaters noch einmal durch diese unvergesslichen 52 LP-Minuten führen soll. Eine überraschende Idee, die als einmalig in der HipHop-Geschichte geltend gemacht werden kann. Selbstredend hat natürlich auch Snoop eine Rolle in »The Redemption Of A Dogg«, das die Geschichte eines »Gangsta-Rappers, Familienmenschen und Mann Gottes« erzählen soll, der sich im Verlauf des Plots zwischen Familie und Religion oder Geld und Ruhm entscheiden muss. Neben Songs aus seinem Death-Row-Debüt sollen ebenfalls Lieder aus Snoops letztjährigem Gospel-Album »Bible Of Love« in das Stück integriert sein. Ob und wann das Musical auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist bislang nicht bekannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here