»MoTrip Orchestrated by Jimek«: MoTrip plant Konzert mit klassischem Orchester // Video

MoTrip-Orchester

»HipHop ist Hochkultur!«, sagt MoTrip mit leuchtenden Augen. Ob wir dieses Statement kommentarlos unterschreiben können, müssen wir uns noch überlegen. Fest steht jedenfalls: keine Jugendkulturbewegung ist derzeit relevanter als HipHop. Und somit muss auch die Hochkultur schauen, wie sie sich mit Vertretern des HipHop arrangiert. Dass orchestral arrangierte Versionen von HipHop-Songs funktionieren, haben in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Projekt gezeigt. Nun wagt sich der Deutschrap-Mathematiker schlechthin in den Konzertsaal: Mitte September trifft das beste aus »Embryo« und »Mama« auf das vom polnischen Dirigenten JIMEK geleitete Berliner Konzerthausorchester. JIMEK ist dabei in zweierlei Hinsicht ein Mann vom Fach: das Youtube-Video zur »HipHop History orchestrated by JIMEK« zählt Aufrufe in Millionenhöhe und beweist, dass der 29-Jährige das Genre bestens kennt. Trotz des einmaligen Events laufen die Proben bereits jetzt auf Hochtouren – genauso wie die Kartenverkäufe. Wer dabei sein will, wenn MoDirtyShit sich am 14. September die Bühne mit dutzenden Orchestermusikern teilt, sollte schnell sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here