Migos vs. Wu-Tang Clan: Wer hat den größten Wortschatz im US-Rap? // News

Die Liste von 2014 wurde aktualisiert: Wie schneiden die Rapstars der 2010er gegen die Rapstars der 1980er und 1990er ab?

Ganz zur Freude von DMX, dem bisherigen Schlusslicht, wurde die 2014 veröffentlichte Vokabular-Rangliste der US-Rapper nun um 75 weitere Akteure aktualisiert, die innerhalb der letzten 5 Jahre die notwendige Mindestanzahl an 35.000 gerappten Wörtern erreicht haben. Gleich sechs Lyriker der jüngeren Generation liegen nun hinter X. Nach Lil Uzi Vert und Lil Baby ist NF mit 2.472 »einzigartigen Wörtern« Tabellenletzter.

Die Spitzenplätze sind nach wie vor für lyrische Exoten wie Aesop Rock und Busdriver reserviert – den Einzigen mit einem Wortschatz größer als 7.000. Außerdem belegen gleich fünf Mitglieder des Wu-Tang Clan einzeln, sowie als Gruppe Plätze in den Top 20.

Welche Ära die meisten Wörter hervorgebracht hat, wird aus einer neuen Grafik ersichtlich. Dass es die 2010er-Generation hierbei nicht viel weiter als ins hintere Mittelfeld schafft, sei jedoch nicht einer bloßen Verstumpfung des Genres verschuldet, sondern schlicht einer Weiterentwicklung. Mehr Gesangseinlagen durch Auto-Tune und eine Vorliebe für Wiederholungen einzelner Wortgruppen in den Refrains haben neue Erfolgsformeln hervorgebracht. Zudem sind heutige Songs deutlich kürzer als noch vor 10 Jahren.

Auch die Kollegen von Puls haben in einer ähnlichen Rangliste bereits die Wortschätze 23 deutscher Rapper untereinander sowie mit denen Helene Fischers und Goethes verglichen. Als »Gewinner« ging damals Morlockk Dilemma hervor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here