Meek Mill feat. Future – Jump Out The Face (prod. Metro Boomin)

meek_mill_future
 
Es brodelt in Butthausen, die Zeichen stehen auf Feud. Nicki Minaj und ihr bald Angetrauter Meek Mill führen einen erbitterten Social Media Krieg. Da hat SlaughterhouseJoe Budden doch tatsächlich die Frechheit besessen, zu behaupten, Meek Mills Hardcore-Musik würde sich sehr schlecht mit seinen Liebesbekundungen gegenüber Nicki Minaj und ihrem Pinkpop-Rap vereinen lassen. Auch wenn Budden betonte, dass er mit dieser Aussage kein Diss oder dergleichen bezwecken wollte, stieg America’s Next Dream Couple natürlich prompt via Twitter ein. Was kann denn schon an der Liebe verwerflich sein, fragt Nicki da, während Mill, Buddens Erfolg in Frage stellt. Was des einen Freud ist, ist des anderen Leids: Budden dürfte nun also genervt mit den Augen rollen, während Nicki und Meek sich ihren Ast über den erneuten Schub Aufmerksamkeit abfreuen. Passt ja auch zu gut in Zeiten, in denen der Maybach-Rapper überraschend sein zweites Album veröffentlicht hat. »Dreams Are Worth More Than Money«; vermutlich eine alte Knastweisheit, die Milli mit seinem von Metro Boomin produzierten Track »Jump Out The Face« wieder über den Haufen zu werfen scheint. Denn wie uns das Video zu besagtem Track überliefert, wird zusammen mit Future ordentlich geköchelt und akribisch an der Milli auf dem Konto gearbeitet.