Meek Mill droppt »Championships« mit Drake, Jay-Z, Future u.v.m. // Stream

Vor gut einem halben Jahr wurde Meek Mill aus dem Gefängnis entlassen, jetzt kam sein erstes Album seit der umstrittenen Haftstrafe. Und so viel ist sicher: Meek hat darauf jede Menge Hunger und einiges zu erzählen. Nach einem effektvollen Einstieg mit dem »In The Air Tonight«-Instrumental, dessen legendärer Drum-Fill hierbei mal eben in einen Trap-Beat umgewandelt wird, haut der Maybach-Music-MC mit Cardi B ordentlich auf die Kacke, um anschließend mit Rick Ross und JAY Z über die Bedeutung von Freiheit zu diskutieren. Auch die restliche Gästeliste kann sich mit Namen wie Future und 21 Savage durchaus sehen lassen.

Die wahre Sensation ist aber das Drake-Feature. Nach einem medial großflächig ausgeschlachtetem Beef, aus dem Drizzy mitsamt Doppelplatin-zertifiziertem Diss-Track als Sieger hervorging, kehrte in den letzten Monaten wieder Frieden ein. Besiegelt wurde das Ganze von Drakes Show in Philadelphia, wo Meek auf die Bühne geholt wurde und anschließend beim Ping-Pong 100K an den 6 God verlor. Alles in allem kann man sagen: Meek bleibt ein heißer Anwärter auf die Championship des Rap-Games; falls er jedoch mal wieder gegen Drake Ping-Pong zockt, sollte er sich vielleicht vorher einen Trainer nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here