JUICE Soundcloud Picks #013: Die besten Songs der letzten 2 Wochen // Playlist

Fakt: Kein Album jemals wurde in den ersten 24 Stunden nach Release so oft gestreamt wie die neue Platte von J. Cole. Das verkündete das Billboard Magazine gestern Abend mit Verweis auf die rund 64, 5 Millionen Streams bei Apple Music und 36, 7 Millionen Streams bei Spotify für »KOD«, dem fünften Langspieler von King Cole – Rekord. Das ist bemerkenswert. Und auch erstaunlich, denn man möchte meinen, dass der Concious-King mit seinen system- und sozialkritischen Lyrics vornehmlich ältere HipHop-Semester ohne Streaming-Abo abholt. Dass Cole aber kein verborter Echthalter ist, zeigt sein neues Album und die erste Videosingle »ATM«.

In den USA hat die Rap-Elite derweil wohl Spaß daran gefunden, alte Downsouth-Klassiker neu aufzulegen. Anders ist die Remix-Epidemie um den Three-6-Mafia-Klassiker »Who Run It« (mit Neuinterpretationen von G Herbo, Lil Yachty, 21 Savage, Young M.A u.v.m.) nicht zu erklären. Auch Cardi B flippte für einen Cut ihres Debüt-Albums »Invasion Of Privacy« den Southside-Schlager »Chickenhead« von Project Pat und formte ihn zu einer 2018er-Version mit Bass-Boost. Ansonsten: die fränkische Independent-Hymne von den Phonk-Verteidigern Kana & Mavie, Durchdrehen mit Lil Pump, cremiger R’n’B von den Soul Sisters VanJess, dunkle Sinister-Sounds vom TeamSESH, housiger Kaytranada-Type-Stuff von Beat-Virtuose Bluestaeb und Mellow Vibes von Cap Kendricks. Alles dabei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here