Cap Kendricks – No Ice // JUICE Premiere

Im Zeitalter des Type Beat noch herauszustechen, ist alles andere als einfach. Beatmaker gibt es wie Sand am Meer, aber als Produzenten oder eigene Musiker werden im Deutschrap-Kosmos nur die allerwenigsten wahrgenommen. Cap Kendricks hat über die letzten Jahre an beiden Fronten unentwegt gewerkelt: Für Edgar Wasser, Fatoni, Goldroger, Lakmann oder Marz lieferte der Münchener Beats, während für die »KEATS«-Serie und für die Solo-EP »Don’t Grow Up« ließ er die Raps seiner Kollegen und Freunde außen vor, um seinen Instrumentals den nötigen Platz zu verschaffen. Seinem am 20. April erscheinenden Soloalbum »Keepsakes« geht nun ein kleiner Ritterschlag voraus: Die Scheibe erscheint bei der Kölner Beat-Instanz Melting Pot Music – ein Attest dafür, dass Kendricks seine Nische und einen eigenen Sound gefunden hat.

Inspiriert ist »Keepsakes« zu gleichen Teilen von Vorbildern wie Dilla, Madlib oder James Blake, aber auch Kendricks‘ East-Coast-lastige HipHop-Sozialisation spielt eine Rolle. Die erste Videoauskopplung »No Ice« kommt jedoch statt Staub-Snares und Jazz-Sample-Ästhetik als runtergeschraubt-sphärisches Bassline-Monster daher. Musik fürs nächste Saufgelage? Den Eindruck vermittelt zumindest der dazugehörige Clip, der heute seine JUICE Premiere feiert. Dass man den Song und »Keepsakes« als Ganzes aber auch in Ruhe bei einem Gläschen Cognac (oder einer antialkoholischen Alternative) genießen kann – dafür stehen wir mit unserem Namen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here