Biting-Vorwürfe: Hat Iggy Azalea bei Cardi B abgeguckt? // Video

Schon die erste Single aus ihrem kommenden Album »In My Defense« sorgte für Diskussionen um Plagiate und Zweitverwertungen.

Nachdem es in den letzten Jahren verhältnismäßig, äh, ruhig geworden um Iggy Azalea war, hat die 29-jährige Australierin bei dem Video zu ihrer Single »Sally Walker« nichts dem Zufall überlassen. Dragqueens, ein Autounfall mit Todesopfer und anschliessende Beerdigung inklusive twerkender »Trauergemeinde« – und ein Kostümfest, das nach Stylisten-Überstunden aussieht. Ist das eine Verzweiflungstat? Ein Hilfeschrei? Oder der selbstbewusste Neuanfang? Wahrscheinlich eine Mischung aus all diesen Aspekten, denn seit ihrem Debütalbum »The New Classic« vor fünf Jahren kommt die Ex-Freundin von A$AP Rocky nicht mehr so recht ins kreative Hoch.

Auch bei ihrem neuen Video »Sally Walkers« gilt die Aufmerksamkeit eher dem Beat als Iggys Performance. Dieser ähnelt in Teilen nämlich Card Bs »Money« erinnert – und im Internet sogleich für viel Diskussionen um Biting-Vorwürfe sorgte. Kein Zufall denn JWhiteDidIt, der als Produzent bei beiden Ladies am Werk war, bevorzugt eine, sagen wir mal, nachhaltige Verwendung von Ideen. Wieso auch etwas ändern, wenn es dope ist? Zum Vergleich, hier nochmal das Cardi-B-Video.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here