Dour Festival: Joey Bada$$, Lil Xan, DJ Premier u.v.m. kommen nach Belgien // Live

Die ersten Sonnenstrahlen locken unsere vom ellenlangen Winter geschundenen Seelen dieser Tage wieder aus dem Indoor-Schlaf und wir sind froh, nicht mehr als geschichtete Zwiebel aus dem Haus gehen zu müssen, um nicht als Eissäule zu erstarren. Stattdessen öffnen die ersten Freibäder ihre Tore, für den Weg zur Arbeit wird erstmals wieder das Fahrrad aus dem Keller geholt und Menschen schlecken an Eiskugeln und sind glücklich. Perfekter Zeitpunkt also, um auch die Festival-Saison einzuläuten. Aber da stellt sich direkt schon die erste Frage: Wo geht’s dieses Jahr hin? Während es HipHop-Fans noch vor einigen Jahren leicht gemacht wurde, sich zwischen HipHop Open und splash! zu entscheiden, ploppen heute im Jahrestakt neue Open-Air-Spektakel auf der Festival-Map auf und locken mit hochkarätigen Line-Ups und jeder Menge Specials.

Auskenner-Pleaser und Kopfnick-Könige

Wer seinen mehrtägigen Festival-Besuch mit einer Prise Urlaubsfeeling garnieren möchte, dem sei das Dour Festival in Belgien ans Herz gelegt. Seit 29 Jahren ist das Crossover-Event mit Woodstock-Approach, einer exquisiten Auswahl an Künstlern aller Genres, kulinarischer Finesse und kreativer Angebote eine Festwochen-Instanz in Europa, die Festival-Neulinge wie Party-Veteranen gleichermaßen befriedigt. So sorgt das sorgfältig kuratierte Lineup dieses Jahr mit Auskenner-Pleasern wie u.a. Future-Bounce-Gott GoldLink, GOOD-Music-Girl 070 Shake und Weirdo-Rap-Queen Princess Nokia, Kopfnick-Königen wie DJ Premier, Joey Bada$$ oder Action Bronson oder Internet-Rookies wie Lil Xan, Ski Mask The Slump God oder Rich Brian auch dieses Jahr wieder für eine ausgewogenes HipHop-Selektion, die für jeden etwas bietet. Was das Lineup angeht, sind die Kollegen vom Dour also ganz vorne mit dabei. Wer sich vom Gesamtkonzept überzeugen möchte, kann das vom 11. bis 15. Juli tun.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here