Bones – RestInPeace

Bones RIP

»Der blasse, dünne Junge nervt, was will er?« (Jan Böhmermann-Voice) fragte sich der ein oder andere Rocky-Fan, als Bones erst eine Gast-Hook auf At Long Last A$AP beisteuerte und dann bei Pretty Flackos Jimmy-Kimmel-Performance dem gutturalen Gesang huldigte. Dabei ist A$APs »Canal St.« nur ein Remake von Bones Track »Dirt« aus dem Jahr 2013. Inflationär haut der L.A.-Native seit 2010 Tracks raus und verkörpert das klassische Klischee des Kellerkinds. Tag und Nacht hängt Bones im Netz, verschenkt Tonnen Songs und schnürt aus einer Palette Produzenten und Beatmaker das Team Sesh als loses Kollektiv zusammen. Mit dem Video zu »RestInPeace« gibt’s jetzt wieder verflackerte Aufnahmen und knochigen Turn-Up über magenverdrehende Sub-Bässen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here