Berlin Kidz: Paradox im Interview mit Arte TRACKS // Video

So ziemlich jedem dürften beim Spaziergang durch Berlin die roten und blauen Kalligrafie-Schriftzüge aufgefallen sein, die gefühlt jede zweite Hauswand der Stadt schmücken. Beim Anschauen stellt sich eigentlich immer nur die Frage: Wie zur Hölle kommen die dahin? Nachdem schon zwei Dokumentarfilme sowie das ein oder andere Interview über die waghalsigen Abseil-Aktionen der Berlin Kidz aufklärten, gibt’s jetzt auch eine siebenminütige Mini-Doku von Arte Tracks über die Graffiti-Crew. Da diese sich vorerst aufgelöst hat, kommt darin allerdings nur das ehemalige Mitglied Paradox zur Sprache. Und mit »Wir malen für Realness und nicht für irgendso’ne Scheiße« vertritt der zumindest schon mal den richtigen Ansatz.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here