High Five – A Journey through Hip Hop Culture: Veranstaltungsreihe mit Workshops in Berlin // Live

Bei der ganzen Kommentarspalterei um das Für und Wider sogenannter »Mumble Rapper« oder der Existenzberechtigung von Deutschrap-Phänomenen wie Juicy Gay, übersieht man gerne mal, was HipHop trotz aller interner Auseinandersetzungen immer noch ist: eine Kultur (die im Übrigen gerade mit 25% Marktanteil Rock als meistkonsumiertes Musikgenre in den USA abgelöst hat). Ja, eine Kultur, die nach wie vor auf fünf Säulen aufgebaut ist: Rap, Djing, Tanz, Beats und Graffiti.

Aus diesem Grund lädt das Yaam zusammen mit Gangway Kreuzberg seit dem 18. Juni dieses Jahres zum umfangreichen Programm von »High Five – A Journey through Hip Hop Culture« ein – ja, einer waschechten Jam mit dem Gedanken, sich zu vernetzen, kennen zu lernen, gemeinsam HipHop zu zelebrieren und zu feiern. An fünf Sonntagen werden in fünf Elementen (Rap, Djing, Tanz, Beats und Graffiti) fünf Workshops angeboten – zum Beispiel von SOS-Writer-Legende INKA. In diesem Rahmen finden zudem in der Location an der Schillingbrücke zahlreiche Ausstellungen (mit Dokus, Material aus dem Archiv der Jugendkulturen und Privatbeständen einiger Old Schooler), Breakdance-Cyphers oder Live-Paintings statt. Dazu führt eine Auswahl verschiedener DJs begleitend durch die Veranstaltung – entsprechendes Bumm und Tschakk sollte also auch stets präsent sein.

Doch wenn Old-School-Herzen nicht schon jetzt längst schon im Sixstep springen, setz Gangway Kreuberg noch einen drauf: denn als besonderes Highlight wird zudem auch der mittlerweile in der Schweiz lebende Torch persönlich in Berlin vorbeischauen, um einen Vortrag über die Geschichte von HipHop in Deutschland zu halten – each one teach one, ihr wisst schon. Also gibt es mindestens einen Grund, am 16.7.17, 20.8.2017, 17.9.17 oder 28.10.17 um 14 Uhr auf dem Yaam-Gelände vorbeizuschauen. Das Projekt mündet am 28. Oktober in der »Yaam Hip Hop Jam«, einem Abschlusskonzert mit Leila Akinyi, Main Concept, Hulk Hodn und Mach One.

Weitere Informationen gibt es hier, hier und hier.