Zum Start von »BLACKTAPE«: NY Yankees Caps von New Era zu gewinnen!

Blacktape Staiger-Falk-Sekou

Ein Dokumentarfilm über die deutsche HipHop-Geschichte – gibt es da überhaupt noch etwas Neues zu erzählen? Die Antwort lautet ja. Mit »BLACKTAPE« kommt am 03. Dezember eine Mischung aus Musikdokumentation und Cinema verité in die deutschen Kinos. Regisseur Sékou Neblett tritt ebenso als Filmemacher wie als prägendes Mitglied deutschen HipHop-Szene während der Neunziger in Erscheinung – eine Tatsache, die die Ambivalenz des Film-Settings verdeutlicht. Ausgangspunkt ist die Frage nach der Geburtsstunde des deutschen Hip-Hop und dem Verbleib von Deutschrap-Veteran Tigon, dem angeblich ersten deutschen MC und somit »Erfinder« der deutschen HipHop-Szene. Mit seinen Protagonisten Marcus Staiger und Falk Schacht taucht Sékou tief in die Geschichte des HipHop und damit auch die eigene Vergangenheit ein. BLACKTAPE lebt von der kontroversen Dynamik der Protagonisten, die selbst ein Teil der Geschichte sind, nach der sie suchen. Der Provokateur Staiger und der Journalist Falk, zwei Charaktere, die gegensätzlicher nicht sein könnten und sich gerade deshalb so gut ergänzen. Allein Staigers Beteiligung am Projekt wirkt bei vielen Beteiligten von vornherein wie ein rotes Tuch, zu viele Feinde hat er sich im Lauf seines Werdegangs gemacht. Reibereien zwischen Protagonisten und Interviewpartnern sind vorprogrammiert, durchbrechen die Grenze der Objektivität und sorgen für spannende Momente der Authentizität.

Ein Roadmovie zu den Wurzeln des Deutschen HipHop – das war der Plan von Produzent Reza Bahar und Regisseur Sékou. Herausgekommen ist eine Musikdokumentation, die mehr ist, als nur Interviews nach Schema F. »BLACKTAPE« ist keine Mainstream-taugliche Hochglanz-Doku mit einem sauberen Skript und genauem Plan, sondern eine abenteuerliche Improvisation um den allgegenwärtigen Tigon. Auch ohne direkt präsent zu sein, ist der große Unbekannte im Film der Stellvertreter für die Essenz der deutschen HipHop-Szene, ein Platzhalter, der laut Produzent Reza Bahar den grundsätzlichen Rahmen für ihre Arbeit bildete. Die filmische Reise verstrickt auch den Filmemacher Sékou zunehmend in die Handlung und die Grenze zwischen Aufnahme und Hinter-den-Kulissen verschwimmt. Die Jagd nach dem Mythos Tigon lässt natürlich auch Größen der ersten Stunde wie Thomas D., Max Herre, die Stieber Twins und Samy Deluxe zu Wort kommen, ebenso wie Vertreter der jüngeren Generation um Haftbefehl und Marteria.

Die Macher von »BLACKTAPE« setzen auf eine Transformation von Fiktionalität zu Realität, es geht um mehr als einen plakativen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte des Deutschrap. Die faktische Suche nach Hinweisen auf Tigon ist nur die eine Hälfte, die Entwicklung der ganzen Szene in den letzten 30 Jahren die andere. Eine Kulturrevolution dokumentiert aus der Sicht der Beteiligten ist das Ergebnis, das ab dem 03. Dezember bundesweit in den deutschen Kinos zu sehen ist. Nicht nur für Kenner der HipHop-Szene ein Must-see!

 
VERLOSUNG*
Mit JUICE und den Style-Profis von CapUniverse.de habt ihr jetzt die Chance, den Kinostart von »BLACKTAPE« stilecht zu feiern. Gewinnt 1 von 3 Original Black-on-Black NY Yankees Caps der Kultmarke New Era. Sichert euch den Garant für ein stylisches Outfit und beweist uns, wie gut Ihr Euch tatsächlich in der Szene auskennt. Beantwortet dazu einfach folgende Frage: Welche Nummer hat das »Halt die Fresse« Video aus dem Jahre 2012, in dem Marcus Staiger zusammen mit Haftbefehl zu sehen ist?

Wer gewinnen will, schickt eine E-Mail mit der Antwort und dem Betreff »BLACKTAPE« an Verlosungen (at) juice.de. Viel Glück!

3518_0

Poster_Blacktape_v16_rgb

Hinweis: Teilnahmeschluss ist der 30. November 2015. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.