Yung Hurn – Eisblock // Video

Mit dem vor drückender Melancholie triefendem Track »Eisblock« lieferte Yung Hurn einen der stärksten Momente auf seinem Debütalbum »1220«. Nun hat der Wiener noch ein passendes Musikvideo zu seiner Heartbreak-Hymne veröffentlicht. Der Schauplatz der Sequenz passt sich dabei eindeutig an den Song des Patron an. Hurn schlüpft, gewohnt apathisch, in die Rolle eines Bildhauers, der einen Eisblock mit entsprechendem Werkzeug in ein Herz verwandelt. Die gefertigte Skulptur verkörpert Hurns gefühlskalten Gigolo-Charakter, der in seiner Musik im Vergleich zum Loverboy-Typen allerdings immer seltener Verwendung findet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here