The-Dream x Pusha T (Video)

    »And I don’t mean no disrespect by the next line…I…got a dope bitch.« Sexismus und das Frauenbild im HipHop, schwieriges Thema. Dann auch noch die verehrte Dame in der Anrede verunglimpfen und das alles als Kompiment auslegen. Schaffen nicht viele.

    »Knows when to cut up/Knows when to shut the fuck up/Know when to smile, and knows when to act stuck up.« Pusha T und The-Dream beschreiben ihre persönliche Ride-Or-Die-Braut. Ein klassischer R&B-Song der 90er-Jahre Schule. Traditionelles Drum-Break, fliegende Piano-Line und The-Dreams perfektes Gespür für gesungene Melodien. Ähnlich gut wie der Song, der schon eine Weile durch die Blogosphäre schwebt, das Video.

    Berge aus weißem Pulver, so viel Koks, als könnte man es im Slalom durchlaufen. Wunderschöne Frauen, zu Pyramiden gestapelte Geldbündel, und noch mehr wunderschöne, mit Uzis bewaffnete Frauen, die sich zu Buchstaben verformen. Die Message ist klar: »Dope Bitch«, jeder sollte eine haben. Die Zucker-Hook hängt einem noch Tage später im Ohr. Und Pusha ist momentan einfach unangreifbar: »She dope like the shit up in my car/Feds came and she put it in her bra.« Viel stilsicherer kann man Sexismus nicht verpacken. Um die political correctness sollen sich andere kümmern.

    (cs)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here