Macklemore x Ryan Lewis – Same Love

Mit »When I was in the third grade I thought that I was gay« beginnt Macklemores aktueller Storytelling-Track. Darin fordert der Indierapper, dass jeder sich verwirklichen und wohlfühlen soll – »be yourself«. Zusammen mit dem Refrain von Mary Lambert klingt »Same Love« ein wenig wie ein Nivea-Slogan, ist aber ernster und für den aktuellen HipHop-Diskurs durchaus von Relevanz. So gab doch erst vor zwei Wochen Frank Ocean bekannt, dass er sich auch zu Männern hingezogen fühlt. Macklemores Zeile »If I was gay I would think HipHop hates me« evoziert geradezu die Frage, ob in der HipHop-Kultur ein Paradigmenwechsel künftig stattfinden wird oder das Bewusstsein über Homosexualität weiterhin unterentwickelt bleibt.

»Human rights for everybody, there is no difference«, predigt Macklemore, unterlegt mit einem Klavierstück, dass die Lyrics noch bedeutender und emotionaler wiedergibt. Für den Track, der auf der im September erscheinenden LP »The Heist« enthalten ist, kooperieren Macklemore und Ryan Lewis zudem mit der »Music for Marriage Equality Campaign«. Alle Einnahmen der digitalen Veröffentlichung über Sub Pop Records werden schließlich der Organisation in Washington zugutekommen.

(ff)

Foto: College Of Music

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here