Massiv – M10 [JUICE TV Interview]

Massiv-TV1
 
Ganze zehn Jahre ist es nun schon her, dass Wasiem Taha (damals noch unter dem Künstlernamen Pitbull) mit »Zahltag« seinen ersten akustischen Actionfilm aufnahm und damit ein erstes musikalisches Lebenszeichen von sich gab. Und kaum jemand hätte wohl für möglich gehalten, dass der damals 21-jährige Rapper aus Pirmasens eben jene Karriere hinlegen würde, die er heute, besagte zehn Jahre später, sein Eigen nennen darf. Nur einer hat stets an den Erfolg geglaubt: Wasiem Taha selbst. ­Heute gehört er als Massiv zu den fleißigsten Rappern des Landes. Das beweist vor allem der Blick auf seinen Plattenschrank: Mit »M10« wird dort in Kürze bereits sein zehntes Soloalbum Platz nehmen. Grund genug für einen Ausflug nach Wedding, um mit Massiv in Erinnerungen an 107 verschickte Demotapes, Gangstarap-Hyänen und auf Blümchenblöcken aufgeschriebene Masterpläne zu schwelgen.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here