Macht euch bereit für den Moshpit: Pouya kommt nach Deutschland // Live

Er sieht aus wie ein hageres Skater-Kid aus dem Trailerpark einer amerikanischen Vorstadt, dessen musikalische Vorlieben man eher im Metal oder Grunge-Rock vermuten würde. Dabei liegt man mit dieser Annahme gleich in zweierlei Hinsicht daneben: Kevin Pouya wird 1994 im sonnigen Florida geboren und fängt im Jugendalter an zu rappen. Zu dieser Zeit schon immer an seiner Seite ist Jugendfreund Fat Nick, mit dem er es gemeinsam durch diverse Rap-Circles in der ansässigen HipHop-Community zu lokaler Ästimation bringt. Seine Einflüsse schon damals: wilde Doubletime-Flowabfahrten á la Bone Thugs N Harmony und die Soundästhetik von Down-South-Legenden wie Three 6 Mafia oder UGK, gepaart mit einem energiegeladenen Flows. Die interessante Mischung rief irgendwann seinen Sunshine-State-Kollegen Robb Bank$ auf den Plan, das Signing auf dessen Label »Smart Stunnas« ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem Pouya mit »Get Buck« einen ersten Untergrund-Hit landen konnte, folgte 2016 sein Debüt »Underground Underdog«, das den 23-Jährigen durch eine respektable Chartplatzierung, $uicideboy$-Feature und eigenem Sound erstmals ins Blickfeld einer breiteren Masse rückte. Danach: Auftritte beim Rolling Loud, US-Tour mit über 40 Stops und mit dem Anfang des Jahres erschienenen »Five Five« ein beeindruckendes Follow-Up seines LP-Erstlings. Mit seiner ersten Headliner-Tour will Pouya nun auch hiesiges Publikum überzeugen: Im Oktober kommt »Baby Bone« Pouya für zwei Termine nach Deutschland. Tickets sind ab Montag, dem 18. Juni, an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

03.10. Hamburg, Uebel & Gefährlich
05.10. Berlin, Gretchen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here