Lil Peep – Runaway // Video

Gestern wäre Lil Peep 22 Jahre alt geworden. Rund ein Jahr nach seinem tragischen Tod geht man im Hause Åhr allmählich die Nachlassverwaltung an. Mit dem am nächsten Freitag erscheinendem Album »Come Over When You’re Sober Pt. II« wird das erste posthume Album jenes jungen Mannes erscheinen, der wie kaum ein anderer die Gefühle und Gedanken der Generation Soundcloud zu kanalisieren wusste.

»Runaway« markiert dabei ein Exemplar par excellence, das schon mit seiner hochemotionalen Einleitung von Liza Womack, Peeps Mutter, mindestens Gänsehautfaktor aufweist. Sensible Gitarrenriffs und brummende 808s, die Peep mit seinem archetypischen Gesang verzaubert. Der Song sei in einer Zeit entstanden, als Peep von LA nach London zog, um sich neuen Herausforderungen und vor allem neuer Musik zu widmen, lässt sich Womack hierzu zitieren. Die kommende LP sei außerdem genau jenes Album, das man von Lil Peep hören wolle. Gus‘ unbeugsame Arbeitsmoral und sein stetes Bestreben, die Dinge richtig durchzuziehen, würden »Come Over When You’re Sober Pt. II« zu einem wahren Herzensprojekt machen, das das Label und vor allem Smokeasac und Peeps Produktionsteam behutsam in einen stilvollen Rahmen gießen würden.

Ein biografischer Sidefact ist hier u.a., dass das im Video gezeigte Haus eine Weile Lil Peeps tatsächliche Bleibe war. Möge er jetzt an einem besseren Ort verweilen. Rest in Peep.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here