Capital Bra – Allein // Stream

Mit dem heute erschienenen »Allein« endet die Zusammenarbeit von Capital Bra und Team Kuku offiziell – das fünfte Soloalbum des Berliners wird die vorerst letze Veröffentlichung unter dem alten Imprint sein. Vermutlich ist die LP auch deswegen nur als Digital-Release angelegt: weder Deluxebox noch physische Tonträger wurden für die VÖ, die erst vor drei Tagen über Capis Instagram-Account bekanntgeben wurde, vorgesehen. Dennoch umgibt sich der Hohenschönhausener hier überwiegend mit seinem neuen Camp. Gastauftritte von Bushido und Samra dominieren die 13-Songs-starke Tracklist neben Features von Zuna, Luciano, Eno, AK Ausserkontrolle, Olexesh, Xatar und Samy. Inhaltlich wie musikalisch balanciert der Bra auf gewohntem Terrain zwischen leichtfüßigen Techtelmechtel-Anekdoten und angriffslustigen Straßen-Riddims. Zarte Melodien wechseln sich mit kaltschnäuzigem Synth-Bombast ab, auf denen Capi großspurige Ansagen wie »Ich steh‘ auf Kokain, Bitches und Nappaleder/Rapper sind nur Kakerlaken, ich bin Kammerjäger« bereithält. Mit seinem hochfrequentiertem Output und mittlerweile sagenhaften sieben Nummer-Eins-Platzierungen in den deutschen Single-Charts binnen eines Jahres steht Capital Bra am Ende 2018 an der Spitze der neuen Berliner Rap-Schule – quasi »Allein«.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here