Jan Delay – Grün weiße Liebe // Video

Klingt komisch, is aber so: Eimsbush-Native Jan Delays Herz schlägt weder für den Neuzweitlistigen vom Hamburger SV noch die Kiezkicker des FC St. Pauli. Nein, um den Blutdruck des Delay Lama in die Höhe zu jagen, bedarf es einer Strafraumszene für seinen geliebten SVW. Ob es eher Kiwi-Stürmer Wynton Rufer oder Abwerrecke Rune Bratseth zu verdanken ist, dass Eizi Eiz als Hamburger seine Dauerkarte jährlich an der Weser kauft? Da müsste man ihn selber fragen.

Jedenfalls ist das Ganze nicht nur herkömmliches Sympathisantentum, sondern waschechte »grün-weiße Liebe«. Dementsprechend gibt’s statt neuem Beginner-Material erst mal Delays offiziellen Werder-Song. Ihm sei’s gegönnt: Dass es sich bei den Bremern um den »sympathischsten BuLi-Verein« der jüngeren Vergangenheit handelt, darüber besteht (außerhalb der Stadtgrenzen Hamburgs) ohnehin Einigkeit. Und wenn sich Ex-Trainer Thomas Schaaf, der bei Werder mittlerweile als Technischer Direktor vor allem in der Nachwuchsarbeit das Sagen hat, im zugehörigen Clip in bester norddeutscher Unterkühltheit maximal unbeeindruckt vom grünweißen Konfettiregen zeigt, geht sowieso jedem Fußballfan das Herz auf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here