Freitagsbombe: Releases von Megaloh, Rin, OG Keemo u.v.m. // Listen

-

Freitag der 13. muss nicht unbedingt ein schlechtes Omen sein, sondern kann einen vollgepackten Release-Friday bedeuten. Megaloh bringt sein Album »21« raus und geht darauf neue Wege. OG Keemo performt »Regen« bei COLORS, während RIN sich von der Leichtigkeit Südfrankreichs inspirieren lässt. Außerdem haben wir selbstverständlich unsere neuen Favorites aus dem Untergrund angehört und in der Freitagsbombe gesammelt.

Megaloh – 21

Endlich ist es da. Nachdem Megalohs neues Album wegen der Pandemie verschoben wurde, ist heute der Releasetag, der ein neues Kapitel in der Musik des Moabiters öffnet. »21« bricht mit vielen Erwartungen, die man über die Jahre an Megalohs Musik entwickelt hat. Der Sound klingt moderner, die Texte zelebrieren Leichtigkeit, feiern das Leben und sich selbst. Außerdem tritt Megaloh nicht mehr nur als Rapper, sondern Produzent auf. Wie genau es dazu gekommen ist und warum er nicht mehr als reiner Realkeeper verstanden werden möchte, haben wir ausführlich im Interview besprochen.

Rin – 1976

Rins neue Single zelebriert das Leben mit einem House-beeinflussten Beat, der für Sommervibes sorgt. Inspiriert von der Atmosphäre Südfrankreichs ist eine lockerleichte Nummer entstanden, die beweist, dass Rin von Genre zu Genre springen kann, ohne seine Einzigartigkeit einzubüßen.

OG Keemo – Regen

OG Keemo hat nicht nur den neuen Song »Regen« am Start, sondern war damit in den Colors Studios zu Gast. Der »älteste junge Mann der Welt« liefert dort gewohnt kraftvoll ab gibt Einblick in seine Gefühle.

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -