Freitagsbombe: Neue Musik von Genetikk, Ufo361, Karate Andi und Gringo

Es ist dieser Freitag, es ist diese Flut von Releases. Wir haben die neue Musik von u.a. Karate Andi, Ufo361 und Goldroger selektiert.

Fuchy – Praliné // Stream

Unter seinem Alter Ego Fuchy hat Produzent Farhot das Mini-Album »Praliné« veröffentlicht. Farhots Produktionsstil lässt sich auch im Album von Fuchy erkennen, das aber eine breite Vielfalt an Experimenten und Genre-Ausflügen bietet, die auch vor pianogetragenem Soft-Pop in Kombination mit treibenden Trap-Bässen nicht Halt macht. Weniger hart, dafür umso tanzbarer und mit etlichen einfühlsamen Gesangsparts von Featuregästen verfeinert. Einmal mehr zeigt sich, warum Kabul Fire, obwohl immer noch unterschätzt, eines der spannendsten Labels des Landes ist.

Ufo361, Ezhel – Lights Out // Stream

Es wird dunkel: Ufo361 und Ezhel machen die »Lights out«. Das Kollabo-Alben der beiden ist heute über »Stay high« erschienen und verbindet zwei der größten Musik-Player ihrer jeweiligen Länder – mit Ezhel derzeit sogar den erfolgreichsten Künstler der Türkei. 12 Tracks hält das bilinguale Werk parat. Gab es in dieser Form sicherlich noch nie.

Bausa, Maxwell, Joshi Mizu x The Catez – Skifahren // Video

Ja, es mag noch Spätherbst sein, aber für Bausa und Kollegen ist selbst im Sommer Zeit für Skifahren. Auf Afrotrap wird über die Abfahrt im Schnee, diverse Kreditkarten und das gute Leben gerappt, während das Video textbezogene Einblendungen im Teletext-Stil zeigt. Selbst wenn der Track noch vor der eigentlichen Ski-Saison erscheint, dürfte jetzt schon klar sein, dass Bausa, Maxwell, Joshi Mizu und The Cratez den Soundtrack der Skilager von Jugendlichen bestimmen werden.

2 KOMMENTARE

  1. @karate andi: fuck so ein kack lied. Sorry mag dich aber so hirnloseres zeug schreckt glücklicherweise jeden kiffer ab. Hörbar is es nicht. Jan böhmermann level was den hörgenuss angeht. Wird wieder!! 2pac lebt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here