Doku über RAG: Erster Teaser zu »We Almost Lost Bochum« // Video

Ein Dokumentarfilm widmet sich einem Kapitel deutscher Rapgeschichte, das sich rund um die Ruhrpott AG in Bochum abspielt.

Der Dokumentarfilm »We Almost Lost Bochum« erzählt die Geschichte der Ruhrpott AG, die in den 90er-Jahren mit Deutschrap bekannt wurde, aber nie den großen Sprung geschafft hat. Die Gruppe bestand aus Mr. Wiz, Aphroe, Pahel und dem bereits verstorbenen Galla und veröffentlichte in den 90ern und Anfang der 2000er-Jahre Musik, unter anderem den Klassiker »Unter Tage«. Im Film wird der Werdegang der Gruppe beleuchtet und der Frage nachgegangen, wie sich das Leben der einzelnen Mitglieder nach dem Ende von RAG verändert hat.

Die Idee zum Film stammt von Benjamin Westermann und Julian Brimmers, die beide als Freunde in der Nähe des Ruhrpotts großgeworden sind und so mit der Musik von RAG in Berührung kamen. Das Projekt ist unabhängig finanziert und wurde bisher nur bei den Internationalen Hofer Filmtagen aufgeführt. Im Trailer sind bereits einige Rapper zu sehen, die sich zum Einfluss der Ruhrpott AG auf ihre eigene Musik äußern, zum Beispiel Jan Delay oder die Stieber Twins. Wann der Film in Kinos zu sehen sein wird, ist noch nicht klar. Aber jeder, der mehr über die Geschichte von Deutschrap und ihre heute unbekannteren Wegbereiter wissen will, sollte sich den Film vormerken.

3 KOMMENTARE

  1. Die absoluten Underdogs des deutschen Raps mit Einfluss bis heute. Ich bin sehr gespannt auf die Doku und würde sogar mit-crowdfunden. Auch in meiner Heimatstadt Hannover hat man RAG sehr gefeiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here